Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Deutsche Fußballligen: Was bisher geschah Der Spielbetrieb ist in vollem Gange

In der Bundesliga sind acht Spieltage gespielt, in der zweiten Liga sogar zehn. Grund genug, um die momentane Situation unter die Lupe zu nehmen: Wer spielte gut, wer spielte schlecht? Wie geht es weiter? Welche Teams überraschten die Zuschauer?

1. Bundesliga: Keine Überraschung an der Spitze, dafür unten!
Dass der FC Bayern München nach acht Spielen und acht Siegen auf Platz 1 der 1. Bundesliga steht, dürfte wohl wenige überraschen. Mit 24 Punkten stehen sie an der Tabellenspitze. Sie kassierten nur vier Gegentore, schossen aber 28 – unvergessen Robert Lewandowskis fünf (!) Tore in neun (!!) Minuten gegen den VfL Wolfsburg. Nur Borussia Dortmund (17 Punkte) und der FC Schalke 04 (16 Punkte) können da momentan - wenn auch nur ansatzweise - mithalten.

Positiv überrascht haben bis jetzt vor allem die beiden Aufsteiger. Der FC Ingolstadt ist - in seiner ersten Bundesliga-Saison überhaupt - momentan auf dem 6. Platz mit vierzehn Punkten. Der SV Darmstadt, kein Bundesliga-Neuling, aber meist in der zweiten Liga anzutreffen, liegt direkt dahinter auf Platz 10. Erstaunliche zehn Punkte konnten die "Lilien" schon erkämpfen.

Richtige Enttäuschungen gibt es zwei: Die Borussia aus Mönchengladbach konnte in den ersten fünf Spielen keinen einzigen Punkte holen. Der Trainer Lucien Favre trat nach der Pleite gegen den Erzrivalen Köln sogar abrupt zurück. Die letzten drei Spiele konnten aber gewonnen werden, ein Aufwärtstrend ist also deutlich zu erkennen. Der Verein hat sich letztes Jahr für die Champions-League qualifiziert, daher sollte das Ziel in diesem Jahr wohl auch wieder in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt sein. Ebenfalls enttäuschend spielt momentan Hoffenheim: Nach sieben Spieltagen hat das Team gerade einmal fünf Punkte auf dem Konto. Zu wenig für eine so talentierte Mannschaft.

2. Bundesliga: Viel Durcheinander zu Beginn
Den Fehlstart schlechthin legte Fortuna Düsseldorf in der 2. Liga hin. Als Aufstiegsaspirant steht man nach zehn Spieltagen mit mickrigen sechs Punkten da. Auch der Absteiger aus der 1. Bundesliga, der SC Paderborn, hat nur sieben Punkte. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Vereine noch fangen können. Auf dem letzten Platz ist der MSV Duisburg. Die Mannschaft hat erst ein Spiel gewonnen und zudem nur zwei Mal Unentschieden spielen.

Fast ganz oben steht der andere Absteiger der letzten Saison, der SC Freiburg. Mit nur einer Niederlage, dafür aber sechs Siegen und drei Unentschieden konnte man insgesamt 21 Punkte ergattern. Nur der VfL Bochum ist noch besser, aufgrund der Tordifferenz sind sie - mit ebenfalls 21 Punkten - auf dem ersten Platz. St. Pauli ist mit 18 Punkten und Greuther Fürth, Leipzig und Braunschweig sind mit jeweils 17 Punkten dicht dran.

>

Was denkst Du über das Thema?

Das Kommentieren eines Artikels wird mit 3 Glückspunkten belohnt

Kommentare

    Sei der erste, der hier kommentiert.

Das könnte Dich auch interessieren:

14.11.2018
von „Claudia“

Ein Wochenende in Krakau

Die polnische Großstadt an der Weichsel überzeugt durch ihre Mischung aus Moderne und Geschichte. Die imposante Altstadt kann mit verschiedenen Archtekturstilen der letzten Jahrhunderte trumpfen.

Mehr Details »

30.11.2016
von Elke Hauch

Fischpfanne mit Dip

Seelachsfilet mit Dip, einfach zuzubereiten und gleichzeitig total schmackhaft. Dazu Gemüse, frisch gehackte Kräuter und Knoblauch - dem Genuss steht dann nichts im Gemüse.

Mehr Details »

Newsletter

Wir geben Deine Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Abmelden jederzeit möglich. Wie melde ich mich ab?

  • Vorteil 1
    Durch Deine Anmeldung erhältst Du 20 Glückspunkte!
  • Vorteil 2
    Wir informieren Dich über Gewinnspiele und interessante Artikel.
  • Vorteil 3
    Du erfährst alles über die Neuigkeiten in unserer Prämienwelt.