Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Echte Bücher vs. E-Book Deutsche bevorzugen Bücher

Lesen die Deutschen lieber E-Books oder gedruckte Bücher? Die Sendung Wiso vom ZDF hat dazu interessante Daten veröffentlicht.

Laut der ZDF-Sendung Wiso bevorzugen die Deutschen weiterhin ein "normales" und "echtes" Buch gegenüber E-Books. In einer Grafik wird erklärt, welche Vor- und Nachteile die Leserinnen und Leser in den E-Books erkennen. Laut der Sendung fehlt es dem E-Book-Markt an "neuen Impulsen". 

E-Books werden auf Geräten wie dem Amazon-Kindle oder anderen elektronsichen Geräten gelesen. Das bedeutet, dass auf einem Bildschirm gelesen wird. Und genau das finden die Befragten nicht gut: 44 Prozent gaben an, dass sie ungern auf einem Bildschirm lesen. 38 Prozent finden, dass die Lesegeräte schlicht zu teuer sind. Weitere 25 Prozent sind unzufrieden mit der Bedienbarkeit: E-Books sind für jeden vierten also zu kompliziert zu bedienen.

Doch der Hauptgrund bezieht sich nicht auf einen Nachteil der E-Books, sondern auf einen großen Vorteil eines "normalen" Buches. 55 Prozent gaben nämlich an, dass sie die sinnliche Wahrnehmung gedruckter Bücher bevorzugen. Sie wollen etwas in der Hand halten, das Buch im Regal stehen haben, eventuell auch etwas hineinschreiben wollen.

Die ganze Grafik könnt Ihr euch hier ansehen:

 

Was haltet Ihr von E-Books und den Geräten, auf denen die Bücher dann heruntergeladen und gelesen werden? Bevorzugt auch Ihr echte Bücher? Welche Vor- und Nachteile haben E-Books? Schreibt es in die Kommentare und verdient mit Eurer Meinung Glückspunkte!

>

Was denkst Du über das Thema?

Das Kommentieren eines Artikels wird mit 3 Glückspunkten belohnt

Kommentare


Das könnte Dich auch interessieren:

21.12.2016
von Johannes Holzapfel

Kampfsport Boxen

Boxen ist eine der ältesten Wettkampfarten der Menschheit. Bereits 3000 v. Chr. fanden in Ägypten die ersten nachweisbaren Faustkämpfe statt. Auch wenn dieser Kampfsport nicht zu den am häufigsten aktiv praktizierten Sportarten zählt, so liegt er jedoch hinsichtlich der passiven Teilnahme ganz weit vorne. Das erhöhte Verletzungsrisiko wird dabei anscheinend bewusst in Kauf genommen und kann auch Promis nicht davon abhalten, die Fäuste zu schwingen.

Mehr Details »

Newsletter

Wir geben Deine Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Abmelden jederzeit möglich. Wie melde ich mich ab?

  • Vorteil 1
    Durch Deine Anmeldung erhältst Du 20 Glückspunkte!
  • Vorteil 2
    Wir informieren Dich über Gewinnspiele und interessante Artikel.
  • Vorteil 3
    Du erfährst alles über die Neuigkeiten in unserer Prämienwelt.