Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Rückenübungen gegen Rückenschmerzen – ohne Medikamente? Im Alltag auf Deinen Rücken achten

Rückenschmerzen, egal ob kleine oder große, können unangenehm und qualvoll sein. Umso wichtiger ist es, die Schmerzen ernst zu nehmen und zu behandeln. Dabei können auch einfache Maßnahmen im Alltag helfen und vorbeugen.

Rückenschmerzen sind nicht gleich Rückenschmerzen
Wenn es Dich einmal erwischt hat, ist es wichtig herauszuarbeiten, wo und wie Deine Schmerzen auftreten. Bei Rückenproblemen wird unterschieden zwischen akuten, subakuten und chronischen Schmerzen. Akute Rückenschmerzen dauern höchstens sechs Wochen an, subakute Schmerzen dagegen länger. Von chronischen Rückenproblemen spricht man, wenn Du seit mehr als zwölf Wochen Schmerzen hast. Ganz wichtig: Mit Rückenschmerzen ist nicht zu spaßen. Bei ernsthaften Beschwerden empfiehlt sich auf jeden Fall der Weg zum Arzt Deines Vertrauens.

Rückenschmerzen vorbeugen – gewusst wie
Um nicht auf starke Medikamente bei Rückenschmerzen angewiesen zu sein, ist eine gesunde Lebensweise ratsam. Bei Personen mit Übergewicht muss der Rücken mehr tragen und so können durch die mehrfache Belastung Rückenschmerzen entstehen. Viel körperliche Bewegung hilft beim Abnehmen und kann deswegen die Gefahr von Rückenproblemen im besten Falle schon im Vorfeld eindämmen.

Ein weiterer Tipp ist es, bei schwerem Heben, beispielsweise einem Kasten Wasser, die Last aus der Hocke heraus hochzustemmen. Du solltest dabei versuchen, den Rücken gerade zu halten. Generell ist es bei einem empfindlichen Rücken zu empfehlen, sich bei sehr schweren Gegenständen helfen zu lassen.

Rückenübungen zur Stabilisation
Wie Du vielleicht in unserem Pilates-Interview gelesen hast, gibt es beim Pilates viele Übungen, bei denen der Rücken gestärkt wird. Aber auch zu Hause kannst Du mit wenig Aufwand Deinen Rücken trainieren.

Leg dich dafür beispielsweise mit dem Rücken auf den Boden (Du kannst dabei eine Isomatte als Grundlage benutzen) und winkel Dein linkes Bein leicht an. Anschließend heb den Kopf und drück mit der rechten Hand gegen das linke Knie. Diesen Zustand halte wenige Sekunden, ehe Du in die Ausgangslage zurückgehst und das andere Bein anwinkelst. Je nach Kraft und Übung empfehlen wir 10-15 Wiederholungen.

Für eine andere Übung leg Deinen Bauch auf die Sitzfläche eines Stuhls. Der Rücken und Nacken bleibt gerade und Dein Gesicht schaut zum Boden. Zum besseren Halt kannst Du dich mit Deinen Händen an den Stuhlbeinen festhalten. In dieser Ausgansposition strecke abwechselnd Deine Beine rechtwinklig in die Luft, so dass die Fußsohle zur Decke zeigt. Auch hier empfehlen wir 10-15 Wiederholungen.

Unbequeme Sitzpositionen vermeiden
Wenn Du mehrere Stunden am Tag am Arbeitsplatz sitzt, sollte darauf geachtet werden, dass Deine Sitzposition aufrecht ist und Du keine Schmerzen im Rücken spürst. Experten raten dazu, sich alle 30 Minuten kurz zu lockern und sich ein wenig zu bewegen.

Oft kann auch eine Rückenmassage helfen, die Schmerzen zu vertreiben. Auch wenn Du noch nie Rückenschmerzen hattest – oder diese nur von kurzer Dauer waren – solltest Du dir Gedanken über Deinen Rücken machen. Rückentraining und die dazugehörigen Übungen sind relativ simpel, können zur Vorbeugung dienen und Dir einiges an Ärger ersparen. Circa 80% aller Deutschen haben mindestens einmal im Leben Rückenschmerzen.

Wann sollte ich den Arzt aufsuchen?
In aller Regel gilt: Lieber einen Arzt aufsuchen und auf Nummer sichergehen! Man muss sich auch gar nicht schämen, denn circa 70 Prozent der Deutschen geben an, dass sie mindestens einmal pro Jahr unter Rückenschmerzen leiden.

>

Was denkst Du über das Thema?

Das Kommentieren eines Artikels wird mit 3 Glückspunkten belohnt

Kommentare


Das könnte Dich auch interessieren:

15.02.2015
von Heike Schrada

Zum 50. Todestag von Nat King Cole

Nathaniel Adams Coles, besser bekannt als Nat King Cole, wurde 1919 in Montgomery, Alabama, in den USA geboren. Schon früh begann er in der Kirche seines Vaters mit dem Klavierspielen. Sein Leben widmete er vor allem der (Jazz-)Musik.

Mehr Details »

27.07.2015
von Heike Schrada

Wie knipse ich das perfekte Urlaubsfoto?

Jährlich verreisen die Menschen an die unterschiedlichsten Orte und verbringen eine Auszeit von der Arbeit. Egal ob man mit Familie, Partner, Kindern oder alleine reist, ein Gegenstand ist immer dabei: Die Kamera. Doch wie knipst man eigentlich das perfekte Urlaubsfoto?

Mehr Details »

Newsletter

Wir geben Deine Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Abmelden jederzeit möglich. Wie melde ich mich ab?

  • Vorteil 1
    Durch Deine Anmeldung erhältst Du 20 Glückspunkte!
  • Vorteil 2
    Wir informieren Dich über Gewinnspiele und interessante Artikel.
  • Vorteil 3
    Du erfährst alles über die Neuigkeiten in unserer Prämienwelt.