Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Marmelade fängt den Sommer ein Wie Du den Sommer in Gläsern haltbar machst

Wer sehnt sich im Winter nicht nach dem herrlichen Geschmack des Sommers? Lecker fruchtige Marmelade bringt ein Stück davon zurück und schmeckt natürlich am allerbesten selbst gemacht. Mit wenig Aufwand schaffst Du Deine eigene Marmeladenkreation. Und damit auch Deinen ganz persönlichen Vorrat an Sommergeschmack.

Laue Nächte, in denen die Sonne kaum ein paar Stunden untergeht. Ein strahlend blauer Himmel und die warme Sonne, die auf der Haut kitzelt. Lange Tage am See und schöne Stunden in den schönsten Cafés der Stadt. So fühlt sich der Sommer an. Und leider ist es schwierig, ihn aufzubewahren. Dabei wäre es doch an kalten Wintertagen ganz schön, noch mal am Sommer schnuppern zu können. Die einzige Möglichkeit, ein bisschen Sommer einzufangen, ist sein Geschmack: Beeren in allen Rottönen, saftige Nektarinen und leuchtend gelbe Mangos schmecken nicht nur frisch, sondern eignen sich auch hervorragend für Mus, Nektar und vor allem Marmelade. Marmelade einzukochen ist ganz einfach und klappt mit so gut wie allen Früchten. Zur Vorbereitung das Obst gründlich waschen, schälen und gegebenenfalls entsteinen. Das Schöne an selbst gemachter Marmelade ist, dass Du sie genau nach Deinem Geschmack machen kannst. Schneide die Früchte ganz nach Belieben in kleinere oder größere Stücke. Wichtig ist es, die geschnittenen Früchte dann einige Stunden ruhen zu lassen.

Am besten bereitest Du morgens alles vor und begibst dich nachmittags ans Einkochen. Dazu gibst Du lediglich die Früchte mit Zucker in einen Topf. Auch hier gilt: Über die Süße der Marmelade entscheidest Du. Besonders fruchtig schmeckt sie, wenn auf drei Teile Frucht ein Teil Zucker kommt. Für echte Schleckermäuler sollten Frucht- und Zuckeranteil dagegen gleich groß sein. Gelierzucker eignet sich gut zum Einkochen, je nach Obst geht es aber auch mit haushaltsüblichem Zucker. Zusätzlich kannst Du Geliermittel verwenden, damit Deine Marmelade die ideale Konsistenz bekommt. Die Mischung aufkochen lassen und dabei umrühren. Schmeck die Marmelade gut ab.

Das Auge isst bekanntlich mit. Insofern verdient Deine Marmelade natürlich auch ein schönes Äußeres. Nutz Gläser mit einem Vakuumverschluss für eine optimale Haltbarkeit. Gleich aus dem Topf kommt die heiße Mischung ins Glas. Verschließ es fest. Jetzt kommt der Teil fürs Auge. Mit schönen Stoffen und bunten Bändern kannst Du Deiner Marmelade individuellen Pfiff geben. Der Stoff kommt über den Deckel und wird mit den Bändern unterhalb des Deckels umwickelt. Gerade wenn Du die Gläser verschenken möchtest, sind auch bunte Perlen oder Steine, kleine Kettchen oder getrocknete Blumen an den Bändern ein schöner Hingucker. Auf ein Etikett mit Sorte und Abfülldatum solltest Du nicht verzichten, gerade wenn Du viel Marmelade einkochst. So behältst Du immer den Überblick.
 
Deiner Kreativität bei der Wahl der Früchte sind keine Grenzen gesetzt. Neben den klassischen Beeren bieten sich auch exotische Früchte wie Kiwi oder Mango zum Einkochen an. Besondere Zutaten wie Macadamia, eine Prise Pfeffer oder geraspelte Zitronenschale machen die Marmelade geschmacklich einzigartig. Auch Mischungen funktionieren sehr gut. Ob Pfirsich-Erdbeer oder Himbeer-Orange – experimentieren lohnt sich. Denn während die Supermärkte im Winter ihre Weihnachtseditionen ins Sortiment nehmen, packst Du den Sommer wieder aus – genau so, wie Du ihn magst.

>

Was denkst Du über das Thema?

Das Kommentieren eines Artikels wird mit 3 Glückspunkten belohnt

Kommentare


Das könnte Dich auch interessieren:

26.08.2015
von Heike Schrada

Gnocchi selber machen

Auch wenn es verschiedene Arten von Gnocchi gibt, konzentrieren wir uns in diesem Rezeptvorschlag auf die italienischen Kartoffelgnocchi (deutsches Wort: Nocken). Diese kann man ganz einfach selber machen und so erhält man eine wohltuende Abwechslung gegenüber den normalen Nudeln wie Spaghetti oder Makkaroni.

Mehr Details »

Newsletter

Wir geben Deine Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Abmelden jederzeit möglich. Wie melde ich mich ab?

  • Vorteil 1
    Durch Deine Anmeldung erhältst Du 20 Glückspunkte!
  • Vorteil 2
    Wir informieren Dich über Gewinnspiele und interessante Artikel.
  • Vorteil 3
    Du erfährst alles über die Neuigkeiten in unserer Prämienwelt.