Lizzi's bunte Reispfanne Eine leckere "Reste-Verwertung"

Kennt ja jeder: Von allem noch ein bisschen im Kühlschrank...also machen wir eine "Reste-Verwertung".

Genau das habe ich heute gemacht und ich muss sagen, es ist richtig lecker geworden, sodass ich das gerne als Rezept weitergeben möchte! :-)

Zutaten: Hähnchengeschnetzeltes 1 Zwiebel 1 Kohlrabi 1 halbe Paprika (rot) 5-6 Champignons (Braun) Reis Cremefine oder Sahne Gewürze / Brühpulver etwas Öl für die Pfanne

Also, zuerst natürlich alles kleinschneiden, was sich kleinschneiden lässt :-) Jetzt einen kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen und darin die Kohlrabi und die Paprika 15 Minuten weichkochen. Parallel dazu den Reis ebenfalls in kochendem Wasser 15-20 Minuten kochen. Währenddessen das Fleisch, die Zwiebel und die Champignons in der Pfanne anbraten und etwas würzen. Jetzt das ganze mit einer Flasche Cremefine oder Sahne ablöschen, abschmecken und bei mittlerer Hitze ca 15 Minuten weiterköcheln lassen. Anschließend das gekochte Gemüse dazu werfen und bei bereits ausgeschalteter Platte noch 5 MInuten köcheln lassen. Zum Schluss den Reis dazu geben oder das "Gemisch" auf den Reis geben, wie ihr mögt! :-) Zum Würzen habe ich Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und etwas Chilli-Salz verwendet. Guten Appetit!

>

Was denkst Du über das Thema?

Das Kommentieren eines Artikels wird mit 3 Glückspunkten belohnt

Kommentare


Das könnte Dich auch interessieren:

18.08.2016
von Heike Schrada

Pilates bringt Kraft und Flexibilität

Pilates ist ein Training, das zu einem besseren Verständnis für den eigenen Körper führen und die Wirbelsäule stärken soll. Doch was ist Pilates überhaupt und wie sähe eine Trainingseinheit aus? Im ersten Teil unseres Interviews mit Kirsten Haag, der Inhaberin eines Pilates-Studios, sprechen wir über die grundlegenden Prinzipien des Pilates und die verschiedenen Übungen.

Mehr Details »

15.09.2014
von Nermin Ramic

Paris, eine Stadt mit romantischem Gütesiegel

Paris, die Stadt der Liebe. Generationen von Liebespaaren haben das Bild als Hauptstadt der Romantik geprägt. Denken wir nur an Napoleon und seine Joséphine - er soll leidenschaftlich in sie verliebt gewesen sein - 1804 krönte er sie in der Kathedrale Notre-Dame zur Kaiserin. Seit jeher zieht es Paare aus der ganzen Welt an die Seine, woran sich bis heute nichts geändert hat. Wer nach Paris kommt, spürt es sofort: Magie und das viel gepriesene Savoir-vivre liegen in der Luft. Eine Stadt mit romantischem Gütesiegel, in der alles möglich zu sein scheint.

Mehr Details »

Newsletter

Wir geben Deine Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Abmelden jederzeit möglich. Wie melde ich mich ab?

  • Vorteil 1
    Durch Deine Anmeldung erhältst Du 20 Glückspunkte!
  • Vorteil 2
    Wir informieren Dich über Gewinnspiele und interessante Artikel.
  • Vorteil 3
    Du erfährst alles über die Neuigkeiten in unserer Prämienwelt.