Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Reiseapotheke Checkliste für beschwerdefreie Ferientage

Der Urlaub steht vor der Tür. Doch wer denkt in diesem Zusammenhang schon gerne an Krankheiten oder kleinere Verletzungen? Um dennoch für den Fall des Falles gerüstet zu sein, ist eine gut durchdachte Reiseapotheke unabdingbar. Durch Klimawechsel oder für unsere Gaumen ungewohnte Speisen kann es schnell zu Magenverstimmungen, Unwohlsein, Fieber und Darmproblemen kommen. Wer in die Sonne fährt, sollte stets einen verlässlichen Sonnen- und Insektenschutz im Gepäck haben. Unsere Checkliste soll Dir dabei behilflich sein, Deine Ferientage beschwerdefrei auszukosten.

Wenn Du besonders anfällig bist und schnell unter Reiseübelkeit leidest, sei es zu Land, zu Wasser oder in der Luft, solltest Du auf alle Fälle ein entsprechendes Medikament im Handgepäck mit dir führen. Ein erprobter Tipp bei Seekrankheit: Schneide eine frische Ingwerknolle in kleine Stückchen und nimm diese eine Stunde vor dem Ablegen zu dir und dann nochmals nach einer Stunde auf See. (Dieser Tipp gilt natürlich nicht für Menschen mit einer Ingwer-Unverträglichkeit.)

Zur Grundausstattung sollten Schmerz- und Fiebermittel gehören sowie Präparate gegen Infektionen und Durchfallerkrankungen. Bei Reisen ans Meer ist Sonnencreme ein unverzichtbarer Begleiter, das Gleiche gilt natürlich auch bei Reisen ins Gebirge. Der Lichtschutzfaktor muss dabei auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein und Sonnenallergiker sollten spezielle Cremes verwenden. Ein Desinfektionsmittel ist immer empfehlenswert – nicht nur zur Verwendung bei kleineren Verletzungen. Ferner in die Reiseapotheke gehören Wund- und Heilsalbe, Augentropfen, im Bedarfsfall Medikamente gegen Allergien und ein digitales Fieberthermometer. Besonders bei Tauchurlauben bitte die Ohrentropfen nicht vergessen. Vor allem bei Trekking- und Wanderreisen sollten Heft- und Blasenpflaster, Wundschnellverbände, elastische Binden sowie eine Salbe gegen Verstauchungen und Prellungen nicht fehlen. Bei Flugreisen sind je nach Thromboseneigung Kompressionsstrümpfe wichtig. Dein Arzt gibt Dir diesbezüglich Auskunft.

Diese Auflistung soll Dir als Richtschnur dienen. Eine detaillierte Zusammenstellung der Präparate und Medikamente hängt natürlich auch vom jeweiligen Reiseziel und der Anzahl der mitreisenden Personen ab. Für Fernreisen in tropische Gefilde sollte im Vorfeld nach Möglichkeit ein Tropeninstitut bezüglich aller notwendigen Impfungen konsultiert werden.

Wir wünschen Dir eine unbeschwerte Reise!

>

Was denkst Du über das Thema?

Das Kommentieren eines Artikels wird mit 3 Glückspunkten belohnt

Kommentare


Das könnte Dich auch interessieren:

23.11.2015
von Heike Schrada

Internetnutzung steigt

ARD und ZDF veröffentlichen seit geraumer Zeit eine jährliche Online-Studie. Diese zeigt, wie viel, wie oft und warum und wofür Menschen in Deutschland „online sind“. Mails schreiben, Radio hören oder Videos schauen. All das gehört zum Internet und wird immer öfter auch genutzt.

Mehr Details »

Newsletter

Wir geben Deine Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Abmelden jederzeit möglich. Wie melde ich mich ab?

  • Vorteil 1
    Durch Deine Anmeldung erhältst Du 20 Glückspunkte!
  • Vorteil 2
    Wir informieren Dich über Gewinnspiele und interessante Artikel.
  • Vorteil 3
    Du erfährst alles über die Neuigkeiten in unserer Prämienwelt.