Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Ratgeber

Ratgeber

Deine Glückstüte®2018 auf bundesweiten Messen Hochwertige Produktproben und nützliche Informationen

Auch in diesem Jahr ist die Glückstüte®wieder auf zahlreichen Messen mit einem Stand vertreten. Besuche den Stand der Glückstüte® auf einer der von uns aufgelisteten Messen und erhalte direkt vor Ort Dein kostenloses persönliches Exemplar der Glückstüte® 2018.

Zum Beitrag

Ratgeber

12.11.2018
von „Lacrima“

Es ist gut, wenn Kinder im Haushalt mithelfen

Neulich saß ich bei einer Tasse Kaffee mit zwei meiner Freundinnen zusammen und wir unterhielten uns. Meine eine Freundin, ich nenne sie Marie, bemerkte dabei, dass ihre Kinder gar nicht im Haushalt mithelfen und sie das etwas störe. Marie ist dazu auch noch allein erziehende Mama von drei Kindern und hat immer viel zu tun. Meine andere Freundin, Lara, merkte an, dass ihr Sohn nun das erste Mal wirklich im Haushalt, beim Kochen, mitgeholfen hat. Julius hatte Zwiebeln geschnitten und Lara war nun davon überzeugt, dass er mit 11 Jahren alt genug sich häufiger im Haushalt zu beteiligen. Beide fragten mich, wie es bei mir läuft..... ....ich selbst habe drei Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren und ein ähnliches Gespräch schon einmal, vor 2,5 Jahren geführt. Damals mit Henrike, die meinte, ich würde meinen Kindern einen Teil der Kindheit nehmen, wenn ich sie im Haushalt helfen lasse..... Tatsächlich bin ich die, wo es an sich reibungslos läuft. Meine Kinder haben schon immer im Haushalt mitgeholfen. So fern sie laufen konnten, konnten sie den Tisch mit decken, als sie etwas begabter im Laufen waren, konnte ich sie beim Abwaschen mit einbeziehen. Meine Tochter ist die Jüngste, sie ist tatsächlich noch gekrabbelt, als sie bereits mit geholfen hat. Sie hatte es bei ihren Brüdern gesehen und wollte es auch, also mussten wir uns etwas einfallen lassen. Sie half dann beim Tisch decken mit, in dem wir einen Kinderrucksack aufsetzten und darein packten, was nicht kaputt gehen oder auslaufen konnte, wir aber bei Tisch brauchten. So ging es all die Jahre mit einzelnen Aufgaben weiter. Alle drei wissen, dass es selbstverständlich ist, dass sie jeden Tag eine Aufgabe im Haushalt erfüllen. Dabei teilen sie sich ein, wer beim Abwaschen, fegen/Staubsaugen, Müll zusammen räumen und zur Mülltonne bringen, Wäsche waschen, kochen usw mithilft. Wenn sie etwas nicht wissen, fragen sie nach. - Sie könnten, wäre ich gemein, den ganzen Haushalt allein erledigen, aber das möchte ich gar nicht, sie beteiligen sie sich einfach daran und wissen so, was für Aufgaben anfallen und welche Sachen zu erledigen sind. Ich bin der Meinung, ich habe ihn vielleicht ein Stück weit die Kindheit genommen, da ich sie nie bedient habe, aber so haben sie gelernt, sich zu beteiligen und sind selbständig geworden....und wenn sie eines Tages ausziehen, weiß ich, dass sie zurecht kommen werden und das ist, worauf es ankommt. Marie und Lara waren mir dankbar, für meine Tipps...und vielleicht sind Sie, liebe/r Leser/in es auch und probieren es selbst aus, ihre Kinder mit zu beteiligen, so weit es geht.... ...Denn am Ende wollen wir alle, dass unsere Kinder, wenn sie irgendwann ausziehen, zu recht kommen und nicht erst lernen müssen, was Leben bedeutet. Außerdem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, ist es sogar sehr gut, wenn Kinder mit einbezogen werden.....man kann sie am Ende auch immer mit etwas belohnen - und wenn es nur ein gemeinsames kochen, backen oder spielen ist.

Mehr Details »

Ratgeber

Gewinnspiel: "Beauty 40+" - von Boris Entrup "Schön sein – Schön bleiben"

Boris Entrup hat im Januar ein neues Buch mit dem Titel "Beauty 40+: Schön sein – Schön bleiben" auf den Markt gebracht. Darin beweist er, dass Schönheit keine Frage des Alters ist und dass es viele einfache Tricks gibt, seinen Körper zu pflegen und Make-ups aufzutragen.

Zum Beitrag

Ratgeber

09.11.2018
von „Lacrima“

Warum ich gegen "Erziehung" bin...../Wie ich erwachsen wurde

Es gibt so viele Blogger, die gerade da sie Eltern sind, sich dazu äußern. Leider fehlt mir selbst jedoch immer die eigene Note. - Wer weiß, vielleicht gehe ich irgendwann unter die Blogger, so fern ich weiß, wie ich das richtig anfange :) Ich bin mit 18 Mama geworden, der Vater meines Sohnes hat sich einfach aus dem Staub gemacht. Jung und naiv wie ich war....Viele, die mich kannten, dachten sich nur "Das kann ja was werden!".... Ich war 18, gerade aus der Schule gekommen, dabei mein freiwilliges soziales Jahr zu machen und wusste nicht, was ich irgendwann mal machen möchte. Also folgte mit 18 nicht nur die Schwangerschaft, sondern wurde ich auch erst 2 Monate nach der Geburt meines Großen 19. - Gerade die Schwangerschaft hat viel mit mir gemacht und mich verändert - der Reifungsprozess war wirklich unfassbar! Von einem rebellischem Teenie-Mädel bin ich zur liebevollen Mama geworden, mit Hilfe des von mir selbst gewählten Mutter-Kind-Projektes, wo ich um den Platz kämpfte, dass ich da rein komme, um die für mich nötige Hilfe zu bekommen. Ich hatte meine eigene Wohnung, wurde jedoch betreut - es war für mich nicht immer einfach, aber ich würde es genau so wieder machen und kann auch nur dazu raten, sich Hilfe zu holen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist ;-) Während der Schwangerschaft bekam ich einige Erziehungsratgeber zur Hand, keinen habe ich wirklich durchgelesen, wobei mich auch nur der eine interessierte, der besagte:"Auch Jungs dürfen weinen!" - Genau das war meine eigene Meinung. Warum sollten Jungs auch keine Gefühle zu lassen dürfen? Natürlich mag niemand ein "Weichei" als Kind haben, aber gleichzeitig möchte niemand ein Kind haben, dass nicht mit Gefühlen umgehen kann. Für mich war es einfach, einfach zu machen und die Zeit auf mich zu kommen zu lassen. Manchmal, wenn ich Rat von meiner Oma bekam, war ich genervt und dachte mir"Ja Oma, so war es früher." mit meiner Mutter unterhielt ich mich auch viel über Erziehung....hat sie mich ja auch "erzogen" und bin ich doch nicht so geworden, wie sie sich das gedacht hat. Mir hat sie oft gesagt, sie hätte sich mein Leben einfacher vorgestellt, aber einfach war es nie.....und genau da sind wir auch schon bei dem Punkt angekommen..... Sie hat sich für mich gedacht - und hat mich erzogen..... Das wollte ich für meine Kinder nicht! Ich wollte immer Mama und Freundin sein, mein Kind auf seinen Weg begleiten und eher unterstützend als erziehend wirken, denn ich möchte mein Kind nicht in eine Richtung "ziehen", sondern das mein Kind glücklich wird. Damit meine Kinder jedoch glücklich werden können, müssen sie sich frei entfalten können, Regeln lernen und wissen, dass sie in ihrem Leben am wichtigsten sind. Damit meine ich nicht, dass Kinder ganz ohne Erziehung groß werden sollten, aber begleitend als ermahnend ist oft wichtiger als Kinder in eine Richtung zu er"ziehen". Heute habe ich drei Kinder, alle in der Pubertät und manchmal sage ich mir:"Ja, es ist anstrengend!"....Aber dann erinnere ich mich, wie das Alter für mich war, wie es mir selbst in der Situation erging und denke mir:"Die Zeit ist für meine Kinder noch schwieriger als für mich, da sie manchmal einfach "schräg" drauf sind, da sie gerade mit sich selbst nicht klar kommen!" und kann das alles einfacher und mit ein wenig Humor sehen. Auch schulisch sind alle drei super. Meine beiden Söhne sind auf der Realschule, meine Tochter ist dieses Jahr aufs Gymnasium gekommen mit der 5. Klasse, ich bin auf alle drei sehr stolz. <3 Und auch die die, die früher dachten, "dass kann ja heiter werden", sind begeistert, wie toll ich meine Kinder "erzogen" habe. Ja, wichtig sind Regeln wie: Bitte und Danke sagen ordentlich benehmen Nachbarn grüßen und die Tür aufhalten uvm. Aber wichtig ist auch, unseren Kindern ihre Kindheit zu lassen und sie eher unterstützend zu erziehen, als zu ermahnen, damit sie am "Ende" das werden was wir für sie wollen: GLÜCKLICH

Mehr Details »

Ratgeber

Am 14.02. ist Valentinstag! Geschenkideen für einen wunderschönen Tag

Der Valentinstag ist der Tag der Liebenden und gerne zeigt man vor allem dann seine Zuneigung in Form von einem kleinen Geschenk oder einer besonderen Zärtlichkeit. Hier sind einige Ideen, falls ihr noch nicht wisst, was ihr eurer Liebsten oder eurem Liebsten schenken oder wie ihr den Tag planen wollt...

Zum Beitrag

Ratgeber

Weihnachtliche Dekorationen Neue Trends am Weihnachtsbaum

Die stimmungsvollste Zeit des Jahres hat begonnen. Die Weihnachtsmärkte haben ihre Pforten geöffnet, der Duft von Glühwein und Selbstgebackenem weht uns um die Nase, die Städte erstrahlen im festlichen Glanz und Dekorationsartikel haben jetzt Hochsaison. Doch was hängt dieses Jahr am Weihnachtsbaum? Was ist besonders gefragt? Wir haben für Dich im vorweihnachtlichen Trubel die aktuellen Trends aufgespürt.

Zum Beitrag

Ratgeber

17.09.2018
von „Claudia“

Uups, wie peinlich!

Lippenstift auf den Zähnen, ein Kleidungsstück auf links getragen, beim Lachen ein paar Tröpfchen im Slip: Fast allen von uns passieren manchmal Uups-Momente. Jetzt bloß nicht rot werden! Wie man peinliche Momente gekonnt überspielt oder sogar vermeidet.

Mehr Details »

Ratgeber

Die neuen Funktionen auf Schöne Jahre - Einfach erklärt Alle Funktionen für Dich erklärt

Hallo! Toll, dass Du auf unsere neue Seite gefunden hast! In diesem Artikel erklären wir Dir alle neuen Funktionen: Freunde hinzufügen, Beitrage verfassen und den Veranstaltungskalender. Vieles mehr wird Dir hier erklärt.

Zum Beitrag

Ratgeber

07.08.2018
von Bernhard Bürkle

Gut zu wissen: Hundstage

Hochsommer ist Badesaison – auch für Vierbeiner. Die heißesten Wochen des Jahres bezeichnen wir als „Hundstage“, zumeist ohne über diese Bezeichnung nachzudenken oder ihren Ursprung zu kennen. Der Begriff hat rein gar nichts mit unseren geliebten Vierbeinern zu tun, sondern bezieht sich allein auf die astronomische Besonderheit, dass ab der zweiten Julihälfte der Hauptstern Sirius im Sternbild Großer Hund erstmals frühmorgens wieder am südöstlichen Horizont zu sehen ist.

Mehr Details »

Ratgeber

Günstige Geschenkideen Mit der Amazon "Cyber Monday"-Woche

Amazon ist das bekannteste und schnellste Online-Versandhaus. Vom 21.11. bis zum 28.11.2016 werden mit der "Cyber Monday"-Woche zahlreiche Produkte sehr stark heruntergesetzt. Ein Überblick.

Zum Beitrag

Ratgeber

06.08.2018
von „Claudia“

Richtiger Umgang mit Wespen

Der diesjährige Sommer ist ein Feuerwerk der heißen Temperaturen und so verbringen wir gerne den ein oder anderen Abend damit im Freien zu grillen und zu speisen. Angezogen vom Geruch der aufgetischten Speisen tauchen nach einiger Zeit gerne ein paar gelb-schwarze Besucher auf. Nicht jeder heißt diese ungebetenen Gäste willkommen und so geben wir euch hier ein paar Tipps, wie ihr in dieser Situation entspannt bleibt!

Mehr Details »

Ratgeber

So werden Deine Pflanzen fit für Herbst und Winter Mit ein paar einfachen Tricks hast Du im nächsten Frühjahr mehr von Deinem Garten

Bis zum ersten nächtlichen Frost ist zwar noch ein bisschen Zeit, aber es gibt viele Dinge, die Garten- und Balkonpflanzen jetzt schon guttun und sie auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

Zum Beitrag

Ratgeber

Von Dickmaulrüsslern und anderen Schädlingen Natürlicher Pflanzenschutz

Nacktschnecken, Spinnmilben oder Dickmaulrüssler – schon die Namen der meisten Schädlinge klingen irgendwie unsympathisch. Und ist der eigene Garten erst von Schädlingen befallen, bietet sich dem ambitionierten Hobbygärtner oft ein erschreckendes Bild: Liebevoll gehegte Pflanzen und Sträucher verkümmern, Blätter verfärben sich und fallen ab und Blütenstände faulen und werden schwarz.

Zum Beitrag

Ratgeber

10.06.2018
von „Lacrima“

Zeugnisse

Nun wo der Sommer naht, nahen für viele Kinder auch die Sommerferien. Damit verbunden ist nicht nur die Erholung, das Ausschlafen und Unternehmungen mit der Familie, sondern auch das Zeugnis.

Mehr Details »

Newsletter

Wir geben Deine Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Abmelden jederzeit möglich. Wie melde ich mich ab?

  • Vorteil 1
    Durch Deine Anmeldung erhältst Du 20 Glückspunkte!
  • Vorteil 2
    Wir informieren Dich über Gewinnspiele und interessante Artikel.
  • Vorteil 3
    Du erfährst alles über die Neuigkeiten in unserer Prämienwelt.