200 Glückspunkte

Japanisches Notizbuch

Dieses Notizbuch ist etwas ganz Besonderes: zartweißes Papier, das mit einer dezenten Lineatur versehen und japanischen Schreibgewohnheiten gemäß sehr glatt ist. Im Land der aufgehenden Sonne schreibt man, um die komplexen Schriftzeichen auf kleinstem Raum lesbar unterbringen zu können, vorzugsweise mit Feinminen-Tintenstiften – das Papier kommt aber natürlich auch mit anderen Schreibgeräten zurecht.

Eine buchbinderische Besonderheit sind die Papierbögen. Sie werden von einer mit 20 Stichen durchgehenden Fadenheftung zusammengehalten. Die Hefte liegen flach auf und lassen sich so auf jeder Seite umstandslos beschreiben.

Gesehen bei Manufactum I Foto von Manufactum

Jetzt anmelden, um diese Prämie zu bestellen