Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Kein Backofen ? Haselnussgebäck aus der Friteuse

Gebäck muss nicht immer aus dem Backofen kommen. Gerade wollte ich backen, als ich feststellte, dass mein Mann den Backofen gereinigt hat und dieser nun 24 Stunden nicht benutzt werden darf. Der Knetteig war allerdings schon fertig - dumm gelaufen? Nicht mit mir!

Zuerst der Knetteig:

  • 100 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm gemahlene Nüsse (hatte Haselnüsse genommen!)
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50g Zucker
  • 3 Eier
  • 250g Mehl

Aus den Zutaten einen ganz normalen Knetteig herstellen. Diesen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1cm dick ausrollen. Nun so ausstechen, dass die Teigstücke ca. die größe einer 2€-Münze haben. Ich habe dazu den Deckel einer Zahnstocherdose genommen, der hatte genau die passende Größe.

Ansonsten eignet sich evtl. auch ein umgedrehter Eierbecher. So - was nun, so ohne Backofen? Eine Friteuse muss zur Hand, denn so ein "fett-teig" muss sich auch frittieren lassen. Kurzerhand Friteuse auf ca 180° angeschmissen, ca 15 Teig"taler" rein, frittieren bis sie goldgelb sind. Solange sie noch heiss sind mit ordentlich Puderzucker bestreuen, fertig!

Superschnell und warm am leckersten :-) Lasst es euch schmecken! Wenn ihr noch alternative Varianten gefunden habt, lasst es mich ruhig wissen.

>

Was denkst Du über das Thema?

Das Kommentieren eines Artikels wird mit 3 Glückspunkten belohnt

Kommentare


Das könnte Dich auch interessieren:

17.12.2018
von „Claudia“

Noch ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Dieser weltberühmte Weihnachtsmarkt bietet neben leckeren Lebkuchen und Rostbratwürstchen und einer Weihnachtsstadt für Kinder auch ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Konzerten vor der Frauenkirche, Rundgängen sowie dem Sternenhaus für Groß und Klein.

Mehr Details »