Zubereitung
Haselnüsse und Kürbiskerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett etwa zwei bis drei Minuten leicht rösten, bis es duftet. Die Hälfte der Haselnuss-Kürbiskernmischung auf einem Teller zur Seite stellen. Die andere Hälfte zusammen mit den Dinkelflocken mit einer elektrischen Kaffeemühle oder in einem Standmixer zu einem leicht groben Mehl verarbeiten. Zusammen mit Dinkel-Vollkornmehl, Backpulver, Zimt, Meersalz und Vanillezucker in eine Schüssel geben und gut vermischen. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Ei trennen und Eiklar für später in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen. Eigelb, Honig und Haselnuss-Mus vermischen und in die Schüssel zu den trockenen Zutaten geben. Mit den Händen gut verkneten und 18 Bällchen formen. Bällchen in Eiklar tunken, abtropfen lassen und dann in der restlichen Haselnuss-Kürbiskernmischung wälzen. Auf das Blech legen und mit dem Daumen kleine Mulden hineindrücken. Mulden mit Pflaumen oder Sauerkirschmarmelade befüllen. Im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 12 bis 15 Minuten backen. Anschließen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.