Zubereitungszeit
80 Minuten + Geh-, Auftau- und Abkühlzeit


Zutaten
für ca. 10 Scheiben


Für den Hefeteig
• 175 ml Milch
• 1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
• 80 g Bio-Zucker
• 70 g weiche Butter
• 1 Ei
• 450 g Weizenmehl Type 550
• 1 Prise Salz


Für die Füllung
• 350 g Pflaumen, frisch oder tiefgekühlt
• 50 g Walnusskerne
• 1 TL abgeriebene Orangenschale
• 70 g Bio- Puderzucker
• 1 Eigelb
• 200 g Crème fraîche
• 1 TL Öl zum Einfetten der Form
• Etwas Mehl zum Bearbeiten


Für den Guss
• 60 g Bio-Puderzucker
• 1 Msp. gemahlener Zimt
• 1-2 EL Orangensaft

Zubereitung
Milch lauwarm erwärmen. Mit zerbröckelter Hefe, Mehl, Bio-Zucker, Butter, Ei und Salz zu einem glatten Teig verkneten.
Zugedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat. Inzwischen gefrorene Pflaumen auftauen und gut abtropfen lassen, dann klein würfeln oder frische Pflaumen waschen, entsteinen und würfeln. Nüsse grob hacken. Orangenschale, Bio-Puderzucker, Eigelb und Crème fraîche verrühren. Eine Kastenform (30 cm lang) fetten. Teig auf wenig Mehl zu einem Quadrat (ca. 40 x 40 cm) ausrollen. In 10 x 10 cm große Quadrate schneiden. Bis auf ein Teigstück alle mit etwas Creme fraiche-Creme bestreichen und mit Nüssen und Pflaumen bestreuen. Jeweils 5 bis 6 Stücke übereinanderstapeln. Kastenform hochkant hinstellen und die Teigstapel hineinsetzen, mit dem unbestrichenen Teigstück enden. Form waagerecht hinstellen und Brot zugedeckt nochmals etwa eine Stunde gehen lassen. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zupfbrot im heißen Ofen auf unterster Schiene ca. 45 Minuten goldbraun backen. Bio-Puderzucker sieben, mit Zimt und Orangensaft zu einem Guss verrühren. Zupfbrot aus dem Ofen nehmen, Oberfläche mit dem Guss beträufeln und Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vor dem Servieren aus der Form lösen.