Viele kennen es: Je näher das Weihnachtsfest kommt, desto stressiger ist oftmals der Alltag. Dabei sollten wir uns doch vor allem auf den Winterzauber und die gemeinsame Zeit mit der Familie freuen und sie in vollen Zügen genießen. Damit das in diesem Jahr noch besser klappt, haben wir hier ein paar Ideen für eine schöne Zusammenzeit an Weihnachten

Adventskalender für die Familie

Ob Groß oder Klein: Über einen Adventskalender freut sich wirklich jeder. und damit auch wirklich alle etwas davon haben, ist ein gemeinsamer Kalender besonders gut geeignet. Als Paar zum Beispiel kann man sich einen Kalender aufteilen und jeweils 12 Türchen befüllen. Das ist weniger Aufwand, macht Spaß und beide können sich über schöne Überraschungen in der Adventszeit freuen. Doch womit kann der Kalender befüllt werden? Wie wäre es neben der Lieblingsschokolade mit der Lieblingszeitschrift, einem Gutschein für einen gemeinsamen Kochabend oder Frühstück ans Bett? Auch ein Badeöl zur Entspannung in der stressigen Vorweihnachtszeit kann ein Türchen sein.

Weihnachtsfenster gemeinsam gestalten

Was auch in diesem Jahr nicht fehlen darf, sind dekorierte Weihnachtsfenster. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und man kann das gemeinsame Zuhause in eine weihnachtnachtliche Wohlfühloase. Das geht zum Beispiel mit einer schönen Winterlandschaft auf der Fensterbank. die mit Tannenzweigen, einer Lichterkette und Weihnachtshäusern dekoriert ist. Es geht aber auch noch individueller. Mit Fensterstiften kann ein Bild oder Muster direkt auf das Fenster gemalt werden. Das geht auch mit verschiedenen Vorlagen aus dem Internet und macht der ganzen Familie Spaß.

Adventskranz selbst basteln

Wer die Adventszeit mit einem passenden Adventskranz einläuten möchte, kann auch hier kreativ werden und dies zu einem festen Familienritual machen. Zum Beispiel mit den Kindern oder Ekelkindern. Für einen Klassischen Adventskranz mit Zweigen benötigt man einen Kranz aus Styropor oder Stroh, Tannenzweige, grünen Draht, eine Gartenschere, Kerzen und Kerzenhalten sowie Dekoration. Wer eine besonders moderne Variant des Adventskranzes binden möchte, kann auf Trockenblumen zurückgreifen. Dafür eignen sich vor allem Eukalyptusblätter, Rittersporn, Schleierkraut und auch lange Gräser wie Pampasgras. Am besten einen hellen Draht verwenden und die Blumen vorsichtig zusammenbinden, da Trockenpflanzen viel empfindlicher sind als Tannenzweige. Ein Tipp zum Schluss: Über den fertigen Kranz etwas Haarspray sprühen, damit die Trockenpflanze besonders gut und lange halten.

Weihnachtsbaum-Tradition aufleben lassen

Es ist eine der schönsten Traditionen in der Weihnachtszeit: das gemeinsame schmücken des Weihnachtsbaumes. Das ist nicht nur für Kinder ein absolutes Highlight, sondern auch für Erwachsene. Die Zusammenzeit kann bereits beim Baumschlagen beginnen. Mit einem Glühwein in der Hand ist die Weihnachtsstimmung auf jeden fall gesichert. Um die Tradition abzurunden, fehlt dann nur noch der passende Schmuck. Auch das geht personalisiert, zum Beispiel indem man einfarbige Kugeln mit Kreidestiften bemalt oder beschriftet.

Backe, backe, Lebkuchen

Ein bunt verziertes Lebkuchenhaus gehört ebenso zur Weihnachtszeit wie ein geschmückter Tannenbaum oder der Adventskranz mit vier Kerzen. Es ist nicht nur schön anzusehen, sondern schmeckt auch noch gut.

Wer gerne backt, kann sich mit einem der unzähligen Rezepte aus dem Internet gleich einmal an seinem eigenen Lebkuchenhaus versuchen – denn schließlich ist ein selbst gemachtes Exemplar etwas ganz Besonderes. Beim Bauen und Verzieren sind der Fantasie keine Grenzen

Für diejenigen, die im Vorweihnachtsstress keine Zeit haben oder sich vielleicht nur auf den künstlerischen Teil beschränken möchten, gibt es bereits fertige Sets mit allen benötigten Materialien.

Gemeinsam in Erinnerung schwelgen
Weihnachten gilt seit jeher als Familienfest. Wer für die Feiertage noch nach ein paar Inspirationen für die freie, gemeinsame Zeit sucht, sollte mal wieder alte Fotobücher oder Videos rauskramen. Wer Lust hat, kann noch ein gemeinsames Familienbild von früher nachstellen. Unterhaltungsfaktor garantiert!

So werden die Weihnachtsgrüße zum persönlichen Highlight

Im Dezember Weihnachtsgrüße per Post zu versenden, ist eine schöne Geste, um unseren Liebsten zu zeigen, dass wir an sie denken. Egal, ob enge Familienmitglieder, Freund:innen oder an Verwandte, die weiter entfernt leben – über eine Weihnachtspost in seinem Briefkasten freut sich jeder!

Wie wäre es z. B. mit einer personalisierten Foto-Grußkarte? Die Erstellung und Gestaltung kann unkompliziert über verschiedene Internet-Anbieter umgesetzt werden.

Wer seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, kann die Karten auch selbst basteln. Ob mit Aquarellmalfarben, Bunt-, Filz- oder Wachsmalstiften – die Möglichkeiten sind endlos. Perfekt abgerundet wird die selbst designte Karte mit ein paar handgeschriebenen Weihnachtsgrüßen.
Nicht vergessen: Die perfekte Weihnachtskarte trifft nicht erst am Heiligen Abend ein, sondern bestenfalls schon einige Tage zuvor. Die Planung sollte daher frühzeitig angegangen werden, sodass genug Zeit bleibt, um die Karten zu gestalten, zu schreiben und zu versenden.

Weitere interessante Beiträge finden Sie in unserer Rubrik „Familiensachen